Qualifikation

Ausbildung und Fortbildung – die Basis für meine professionelle Arbeit mit Hunden

Die Grundlage für meine Arbeit wurde durch die Dogwalker-Ausbildung in 5 Modulen bei Anne Rosengrün in Nürnberg mit den folgenden Lehrinhalten gelegt:

Modul 1: Grundlagen

• Wie lernt ein Hund?
• Klassische Konditionierung
• Operante Konditionierung
• Das Gehirn des Hundes
• KK + OK im Training nutzen
• Markersignal
• Belohnung geben -> Ort, Rate, Länge, Körpersprache
• Aufbau von neuem Verhalten
• Markersignal in der Hundegruppe
• Fertig-Signal
• Bedürfnisse und Bedürfnisbefriedigung
• Belohnungen und funktionale Verstärker
• Richtig spielen
• Belohnungsprozess gestalten
• Warten lernen beim Belohnen
• Namensspiel
• 10-Leckerlie-Spiel
• Angerissen: Die Sinne des Hundes

Modul 2: Arbeit mit und in der Hundegruppe

• Zusammenstellung der Hundegruppe
• Integration eines neuen Hundes
• Kontakt zum Kunden herstellen
• Probespaziergang gestalten
• Einarbeitung des neuen Hundes
• Einschätzung von fremden Hunden
• Begegnungen mit fremden Menschen
• Gespräche führen trotz Hundegruppe (mit Passanten)
• Jogger- und Walkerbegegnungen meistern
• Hundebegegnungen managen
• Kontakte zu fremden Hunden zulassen
• Gruppendynamiken beobachten und regeln
• Mobbing erkennen, unterbrechen und verhindern
• Ressourcenverteidigung verhindern, unterbrechen und daran trainieren
• Verhalten im und am Auto: Einladen und ausladen gestalten

Modul 3: Die Werkzeugkiste

• Grundgehorsam aufbauen und festigen
• Bei Fuß / Leinenführigkeit trainieren
• Zeigen & Benennen in allen Situationen
• Entspannungstraining Indoor und Outdoor
• Barriereshaping
• Doppelter Rückruf
• Geschirrgriffsignal
• Jagdverhalten erkennen und daran trainieren
• Sitz-Pfiff = Sitz auf Distanz
• Suchaufgaben aufbauen
• Arbeitspfiff
• Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten
• Dopamin und Endorphine
• Negativmarker richtig anwenden

Modul 4: Körpersprache

• Beobachten, Beschreiben, Interpretieren
• Das Konzept der Pfeile
• Intentionen erkennen
• Fotos und Videos beschreiben und interpretieren
• Stress beim Hund
• Konflikte erkennen
• Anspannung erkennen
• Beschwichtigungssignale
• Deeskalierendes Verhalten
• Spielverhalten von Mobbing unterscheiden
• Angstverhalten erkennen
• Aggressionsverhalten erkennen

Modul 5: Angst- und Aggressionsverhalten

• Unerwünschtes Verhalten erkennen
• Definitionen von Angst- und Aggressionsverhalten
• Entstehung von Angst- und Aggressionsverhalten
• Vorbeugung von Angst- und Aggressionsverhalten
• Individuelles Lernen vom Hund
• Kennenlernen von Antezedenzien und deren Nutzen
• Funktionale Verstärker und der Einsatz davon
• Alternativverhalten aufbauen
• Alternativverhalten einführen und verwenden
• Nahrungsergänzungen sinnvoll nutzen
• Angst- und Aggressionsverhalten bearbeiten

Weitere Fortbildungen:

– Erste Hilfe am Hund (THP Yvonne Kern)
– Hund trifft Hund, Entspannte Hundebegegnungen an der Leine (Katrin Lismont)
– Grenzen setzen (Gerd Schreiber)
– Praktikum bei „Canis Disco“, Manuela Becker

Geplante Fortbildungen in 2019:

– „Alles meins“ – Teilen ist nicht selbstverständlich (Martina Maier-Schmidt)
– Hunde Spiel (Gerd Schreiber)
– Der jagende Hund (Gerd Schreiber)