Meine Philosphie als Dogwalker

Wie ich als Dogwalker arbeite

Ich arbeite in meinen Hundegruppen mit Hilfe von positiver Verstärkung. Gewalt, Schreckreize, „Erziehungshilfen“ und anderes, was dem Hund in irgendeiner Form Schaden zufügt oder Angst macht, lehne ich ab. Ich möchte, dass sich Dein Hund bei mir als Bezugsperson während der Gassirunden wohl fühlt und ein gegenseitiges Vertrauen wachsen kann. Dies erreiche ich nur durch einen respektvollen und gewaltfreien Umgang mit Deinem Hund.